für Kultur unterwegs

Tobi von Wartburg

Nynke de Haan – Las Lineas

Einladungskarte Nynke de Haan

Las líneas              Nynke de Haan

6.3. – 5.4.2014

Las líneas, wo Fischfrauen auf offenem Meer treiben und abstürzende Superhelden sich retten. Wo ein übernächtigter Priester im Narrenkostüm wandelt, Bäume beim Offenbarungseid flüstern oder Liebeshungrige auf Nadeln in der Seifenblase warten.

Nynke de Haan, selbst nicht dermassen gezeichnet vom Leben wie ihre Figuren, die sie aufs Papier bringt, lässt sich beim Skizzieren selbst überraschen. Dabei entstehen bunte Fantasiegestalten, abstrakte Flächen oder schlichte Gegenstände. Ihre Werke weisen eine Fülle von  Motiven auf – steht dies im Zusammenhang mit de Haans vielfältig kulturellem Hintergrund? Von niederländisch-österreichischen Eltern in der Schweiz geboren und aufgewachsen sowie in ihrer Wahlheimat Spanien lebend, füllt sie die unbeschriebenen Blätter ihres Skizzenblockes beim Pendeln zwischen verschiedenen Heimaten – etwa auf den sonnigen Strassen Südandalusiens oder auf Zugfahrten durch helvetische Landschaften

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 für Kultur unterwegs

Thema von Anders Norén