Michael Sutter präsentiert in der Neubad Galerie rund 50 Fotografinnen. Ich durfte Silvia Zurfluh vermitteln. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich!

À fonds perdu
Freitag, 21. Oktober 2016 – 18:00 bis Freitag, 20. Januar 2017 – 18:00
Die Neubad Galerie wird zum Schauplatz einer umfangreichen Fotografie-Ausstellung. Luzerner Fotografinnen und Fotografen sowie Menschen, die das Medium Fotografie in ihrer künstlerischen Arbeit einsetzen, erhalten in den Räumlichkeiten die Möglichkeit, eine beliebige Arbeit von sich auszustellen. Die konzeptuelle Ausstellung sieht vor, das breite Spektrum innerhalb der Fotografie einer kulturaffinen Öffentlichkeit zu präsentieren. Zudem soll mit der Aktion, bei der bis zu 50 Künstlerinnen und Künstler teilnehmen, auf das Nichtvorhandensein professioneller Ausstellungsmöglichkeiten in Luzern für Fotografinnen und Fotografen sensibilisiert werden.

Künstlerliste en bloc, 17. Oktober 2016 (Auflistung nach chronologischer Anmeldung)

Shannon Zwicker, Franca Pedrazzetti, Hans Ueli Alder, Caroline Schnider, Nico Sebastian Meyer, Anja Wurm, Mathias Walther, Johanna Gschwend, Stephan Wittmer, Niklaus Lenherr, Nina Staehli, Claudia Walther, Christina Niederer, Larissa Lakshmi Odermatt, Thurry Schläpfer, Heidi Hostettler, Raisa Durandi, Jonas Petermann, Lorenz Oliver Schmid, Daniela Kienzler, Julia Moebus, Michael Scherer, Milos Zappa, Andrina Keller, Johanna Näf, Mara Frey, Anne-Sophie Mlamali, Daniela P. Meier, Adrian Bättig, Brigitta Maria Andermatt, Dominik Zietlow, Herbert Zimmermann, Mischa Christen, Mo Henzmann, Raffaela Bachmann, Patrick Blank, Moritz Hossli, Charles Moser, Monique Wittwer, Mirjam Steffen, Zvonimir Pisonic, Maurin Bisig, Samantha Hauri, André Schäffer, Silvia Zurfluh. Guests: Marc-Antoine Serra (Marseille), DADAGLOBAL (Zürich), Zoë Gaja Tschirren (Bern/Basel), Severin Humboldt (Köln)

 

Ort: Neubad Galerie (Treppenhaus-Räumlichkeiten bei ehemaligen Duschräumen, sowie ein Duschraum bis zum Pool)

Eintritt:  Frei
Veranstalter:

Michael Sutter / Neubad